Der gymnasiale Zweig an der Melibokusschule

Der Gymnasialzweig an der Melibokusschule
Seit dem Schuljahr 2010/11 ist die Melibokusschule im Gymnasialzweig wieder zu G9 zurückgekehrt. Dies ermöglicht uns, alle Schülerinnen und Schüler auf ihren Lernwegen individuell zu fördern, da wir nicht nur mehr Zeit für das „Lernen“ haben, sondern auch andere, individuellere Wege des Lernens einschlagen können.
In den Hauptfächern stehen nun den Schülerinnen und Schülern wesentlich mehr Unterrichtsstunden zur Verfügung, um bis zur Klasse 10 die verschiedensten Kompetenzen zu fördern, zu schulen und zu festigen.

Fremdsprachen
Die erste Fremdsprache ist Englisch ab Klasse 5. In Klasse 7 stehen dann Französisch und Spanisch als zweite Fremdsprache zur Wahl.
Die Eltern der Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs werden ausführlich informiert und beraten, welche der beiden Fremdsprachen sich für ihr Kind eignet, so dass die Wahl dann leichter fällt. Zudem wird in Klasse 6 auch eine „Schnupperstunde“ in den Fremdsprachen angeboten, damit die Kinder sich selbst einen Eindruck von der jeweiligen Sprache verschaffen können.

Inhalte des Unterrichts
Die Unterrichtsinhalte richten sich, wie an allen Gymnasien, nach den neuen Kerncurricula, aus denen die Schulen dann selbstständig eigene Lernpläne entwickeln.
Die Vermittlung von Kompetenzen hat deutlich mehr Gewicht gewonnen: so die Vermittlung von Methodenkompetenz, von interkultureller Kompetenz, die Förderung der analytischen Kompetenz und der Selbstständigkeit beim Aneignen und der Weitergabe von Wissen. Auch die Förderung der sozialen Kompetenz ist ein wichtiger Inhalt unseres Unterrichts sowie unseres Schullebens.
Schülerinnen und Schüler, die eine besondere Förderung, beispielsweise in der Rechtschreibung brauchen, erhalten diese durch unser Förderkonzept.
Der Unterricht im Gymnasialzweig legt die Grundlagen für den erfolgreichen Besuch der Oberstufe, entweder an allgemeinbildenden Schulen oder an beruflichen Schulen. Deshalb pflegt  die Melibokusschule eine enge Kooperation mit dem Schuldorf Bergstraße.

Zu den Klassen
Unsere Gymnasialklassen sind relativ klein, das ermöglicht nicht nur eine individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler, sondern auch eine entspannte Lernatmosphäre und intensive Übungsmöglichkeiten. Wir legen zudem großen Wert auf eine enge Kooperation Schule – Elternhaus, indem wir die Eltern gerne in allen wichtigen Fragen beraten.

Austausch
Die Melibokusschule hat drei große Austauschfahrten:
In der Klasse 6 lernen unsere Schülerinnen und Schüler die ungarische Partnerstadt Diósd kennen, in der Klasse 8 geht es nach Thatcham in England und in der Klasse 9 fliegen einige unserer Schülerinnen und Schüler nach Australien. Die Austauschpartner kommen dann auch zum Gegenbesuch.

Thema: 
Impressum Entwicklung und Umsetzung: Computer Development & Consulting