Melisounds 2017

Datum: 
Freitag, 19. Mai 2017

Friday Night Fever – so hieß das Motto des 12. Melisounds Schulkonzertes am 19. Mai 2017, bei dem die auftretenden Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Musiklehrkräften mit großem Einsatz eine glitzernde Bühnenshow boten und das Publikum begeistert mitfiebern konnten. Discokugeln und Sterne, die im Bühnenraum strahlten, umrahmt von schnittigen Discotänzersilhouetten versetzten die Zuhörerschaft in das heiße Tanzfieber vergangener Jahrzehnte zurück. So fanden sich im Programm Titel wie Friday Night Fever, Let´s twist again, Rock around the clock und Macarena wieder, wobei das Publikum bei der letzt genannten Nummer sogar mittanzen durfte.Die drei Musik – AGs der Schule unter Leitung von Frau Jaronicki (Chor Jahrgang 5), Herrn Moschner (Chor Jg.6) und Herrn Brandis (Ukulelen-AG Jg. 5) setzten das Rahmenprogramm in der 1. Hälfte sowie zu Beginn der 2. Hälfte des Konzertes. Dazwischen waren beeindruckende Solo-Beiträge von Schülerinnen und Schülern zu hören, die sich aufgeregt, aber mutig und musikalisch überzeugend auf der Bühne präsentierten.
Den Anfang machte Eva Wassum aus der Klasse 5c mit ihrem Stück Londonderry, das sie gekonnt auf dem Saxophon vortrug. Begleitet wurde sie dabei von ihrer Mutter am Klavier. Es folgte Edina Bubric aus der Klasse 5a, die sehr einfühlsam und mit einer wunderschönen Stimme den Song von Tim Bendzko Ich bin doch keine Maschine sang. Das bereits bewährte Ensemble aus der Klasse 7c mit Milena Jockel und Joelle Tielesch als Gesangsduo und Philipp Klipstein am Klavier gab souverän den Titel Mercy von Shawn Mendes zum Besten. Herr Spruth an der Conga sorgte für die rhythmische  Unterstützung und tat dies auch gleich beim nächsten Stück, das Felix Meyer aus der 7a am Klavier vortrug. Rhythmisch prägnant und mit dem nötigen Groove spielte er den „Ohrwurm“ Axel F aus dem berühmten Film „Beverley Hills Cop“. Direkt im Anschluss war erneut ein Gesangsduo zu hören – Helen Wachs und Chanel Resch aus der Klasse 6eF mit dem  wunderschön vorgetragenen Song Count on me von Bruno Mars. Den Abschluss im ersten Teil bot die Klasse 10a unter der Leitung von Herrn Moschner, die das Stück Radioactive von den Imagine Dragons textsicher und instrumental gut gestaltet präsentierte.Nach der Pause, in der der Förderverein in der Cafeteria für das leibliche Wohl des Publikums sorgte, wurde die zweite Programmhälfte von der Ukulelen-AG mit What shall we do with a drunken sailor eröffnet. Toll einstudiert und choreographiert war auch der anschließende Tanz von Chiara Arnold und Isabel Desiere aus der Klasse 6c zur Musik Me too von Maghan Trainor. Die gute Stimmung in der Aula steigerte sich erst richtig, als Noah Medo aus der 9g mit seiner Gitarre den Song Castle on the hill von Ed Sheeran vortrug, so dass das Publikum ihn nicht ohne Zugabe gehen ließ!
Zum schwungvollen Abschluss der gelungenen Veranstaltung, die unter der Gesamtleitung von Frau Jaronicki stand, sangen die Musiklehrkräfte Dancing Queen von Abba und Summer nights aus dem Musical Film Grease gefolgt vom Chor aller Lehrkräfte mit dem einstigen Super-Disco-Hit D.I.S.C.O von Ottawan, bei dem auch das Publikum kräftig mitsingen konnte.Alles in allem war es ein toller Freitagabend mit vielen musikalischen und tänzerischen Glanzlichtern auf der Bühne, auf der das Friday Night Fever auf vielfältige Art von den Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften der Melibokusschule entfacht wurde!

Katja Collatz

Impressum Entwicklung und Umsetzung: Computer Development & Consulting