Das Wirtshaus im Odenwald

Datum: 
Sonntag, 11. Februar 2018
TheaterAG "Das Wirtshaus im Odenwald" von Gwendolyn Bürk
 
Ein Kindermusical frei nach einem Märchen von Wilhelm Hauff.
 
Die Theater AG der Melibokusschule präsentierte in drei Vorstellungen am 08.02.2018 (Premiere) und am 09.02. 2018 in der 3. und 4. Stunde und um 18 Uhr ihr neues Stück.
Unter Regie unserer Theaterfrau Johanna Barth, zeigten unsere Achtklässler (Svenja Radermacher, Simon Haack, Emily Gehron, Mia Laudan, Luisa Haack, Dana Roßkamp, Luis Wörrlein, Marianne Masak, Ephraim Kaether, Niklas Jenny, Marco von Ah, Anna Kreibich und Renée Dittrich), sowie Milana Lenz aus der 7. Klasse, Yasemine Caiazza aus der 6. Klasse und Philipp Rathgeber aus der 9. Klasse, ihr seit Anfang des Schuljahres erarbeiteten Stückes.
Johanna Barth adaptierte den Text und stellte einen Bezug zum Schulort der Schülerinnen und Schüler her. Der Odenwald ist die Gegend in der die Räuber der Geschichte ihr Unheil treiben und dieser beginnt gleich am Ortsrand von Alsbach.
Die Geschichte spielt im Heute und erinnert an viele Situationen in der Schule. Wie kann ich mit Mobbing umgehen? Wer hat die besseren Lösungen für schwierige Situationen in der Schule?
Kurzinfo:
Felix tyrannisiert mit drei arroganten Freundinnen seine stotternde Mitschülerin Barbara und die Streberin Hildegard. Doch die bekommen zauberhafte Unterstützung der Dryaden, der Baumgötter, die Unrecht nicht ertragen. Diese wilden Waldgeister zaubern alle Beteiligten mehr als 200 Jahre in die Vergangenheit, zurück in ein altes Wirtshaus mitten im finsteren Odenwald, wo eine grimmige Bande hungriger Räuber lauert.
Wer kann Felix helfen, der schaurigen Bedrohung zu entkommen? Seine hysterischen Tussi-Freundinnen oder die schlaue Hildegard und die mutige Barbara? Werden die Kinder ausgeraubt und am Ende gar an die wilden Wölfe verfüttert? Und was haben zwei Sack Kartoffeln mit der Sache zu tun?
Die Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaft sind seit Anfang des Schuljahres 2017/18 zusammen und auf der Suche eines passenden Theaterstückes wählten sie diese Geschichte aus.
Die Ereignisse in der Schule kennen die Schülerinnen und Schüler aus ihren alltäglichen Begegnungen im Unterricht und in den Pausen. Sie spielen mit viel Engagement. Für die Requisiten und Kostüme brachten sich die Schauspielerinnen und Schauspieler ein. Johanna Barth, Regisseurin und Lehrerin an unserer Schule wurde von vielen Kolleginnen und Kollegen und ihren Arbeitsgemeinschaften unterstützt. Dazu zählen Herr Stefan Buss mit der WPU Gestaltung und der Haustechnik, Derek Reckziegel mit der Ton- und Lichttechnik, Michael Brandis mit dem Sound, Silke Karnop mit ihrer Näh-AG, Schülerin Luise Freydank mit den Masken, sowie Anne Rittinghaus und Anna Stein als Regieassistentinnen.
Für das Musicalfeeling sorgten unsere Chor AGs der 5. Und 6. Klassen. Unter Leitung von Andreas Moschner und Nela Jaronicki mit tollen Stücken.
An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen anderen Helferinnen und Helfern, die für rundum gelungene Veranstaltungen sorgten: Olli Martin und seine Schülerinnen und Schüler, die Schülerinnen und Schüler der Kiosk-AG und die Kolleginnen Annika Thom und Hannah Schneidmüller, Gerald Salf unserem Hausmeister, unseren Reinigungskräften für deren Einsatz davor und danach.
Ein Dank geht ebenfalls an das gesamte Schulleitungsteam, vor allem Herrn Volkart und Frau Roßkothen sowie den Schulsekretärinnen, Frau Kaiser und Frau Schenk, für die tatkräftige Unterstützung.
Für die Unterstützung im Hintergrund, einen herzlichen Dank an die weiteren Helfer und Eltern die rund um die Proben die Theatertruppe mit allem Nötigen versorgt und umsorgt haben.
Christine Kummer

 

Impressum Entwicklung und Umsetzung: Computer Development & Consulting