Wahlpflichtunterricht (WPU)

Der Wahlpflichtunterricht findet als freiwillige AG oder Wahlpflichtunterricht statt. Alle Angebote können sowohl als Wahlpflichtfächer als auch als AGs belegt werden. Entsprechend der verschiedenen Schulzweige müssen zu einem bestimmten Zeitpunkt Wahlpflichtfächer belegt werden. Die entsprechenden Regelungen finden Sie hier unter den jeweiligen Schulzweigen, Gymnasium oder H/R Zweig. AGs können natürlich darüber hinaus jederzeit zusätzlich belegt werden. Die Einwahlzettel bekommen die Schüler und Schülerinnen rechtzeitig zum Schuljahresende für das kommende Schuljahr ausgehändigt. Das Angebot kann von Schuljahr zu Schuljahr variieren.
Die Einwahl in die Kurse ist für ein Schuljahr verbindlich. Der Wahlpflichtunterricht ist ein benotetes Nebenfach und versetzungsrelevant.

Für das Gymnasium G9 an der Melibokusschule gilt:
Die Schülerinnen und Schüler an Gymnasien und kooperativen Gesamtschulen mit G9 müssen im Laufe der Mittelstufe 4 Stunden Wahlunterricht besuchen. Die Erteilung des Wahlpflichtunterrichts bzw. der 3. Fremdsprache liegt in der Stundentafel für G9 in den Jahrgangsstufen 9 und 10. Wählt eine Schülerin oder ein Schüler die dritte Fremdsprache, so sind es wegen der Anschlussfähigkeit des Sprachenunterrichts in der Oberstufe 6 Stunden.


Für den H/R Zweig an der Melibokusschule gilt:
Ab der Jahrgangsstufe 7 bietet die Haupt-/Realschule den Schülerinnen und Schülern ein breites Wahlpflichtangebot an. Hier können Themen des Fachs Arbeitslehre oder Angebote zur Verstärkung der Pflichtfächer gewählt werden; alternativ können sich die Schülerinnen und Schüler für eine zweite Fremdsprache entscheiden. Alle Schüler und Schülerinnen, die nicht eine 2. Fremdsprache gewählt haben, besuchen in der Klasse 8, 9 und 10 jeweils einen 2-stündigen Kurs aus dem WPU- und AG-Angebot der Melibokusschule am Nachmittag.

 

Anschreiben an die Eltern (SJ 18/19)

Thema: 
Impressum Entwicklung und Umsetzung: Computer Development & Consulting