Australienaustausch 2011

Datum: 
Montag, 10. Oktober 2011

Als wir am 2. April 2011 im Flugzeug nach Melbourne mit einem Zwischenstopp in Singapur saßen, gab es sicher keinen, der nicht aufgeregt war und sich fragte, was ihn wohl erwarten würde, wenn er aus dem Flugzeug steigt und an den Schulen ankommen würde, um von den Gastfamilien empfangen zu werden. Doch als wir nach einem angenehmen Flug ankamen, waren wir erleichtert, dass uns alle so liebevoll und nett empfingen und somit konnte der guten Laune für die nächsten Tage nichts mehr im Weg stehen.
In der ersten Woche in Melbourne durften wir die Schulen besuchen, in denen wir vor allem die Australier näher kennen lernten. Die unglaubliche Gastfreundschaft und Freundlichkeit, die den meisten von uns begegnete, war überwältigend und hat uns dazu gebracht, die Australier ins Herz zu schließen.
Der australische Kampus des Gleneagles Secondary College ist grün und mit einem schönen kleinen Garten geschmückt, allerdings war der Unterricht vergleichsweise leicht.Die ersten drei Wochen verbrachte die Gruppe aus Deutschland in verschiedenen Familien. Ausflüge fanden daher viel in den Familien statt, wodurch einige die Stadt, ihre Umgebung und vor allem die einheimischen Tiere kennen lernten. Ein paar Ausflüge haben wir alle zusammen unternommen, z.B. zu einer alten australischen Goldgräberstadt oder nach Melbourne.
Die Gastfamilien gaben sich alles in allem sehr viel Mühe, um uns eine schöne Zeit zu bereiten. Manche hatten die Möglichkeit ins Stadion zu gehen, um sich “Aussie Rules Football“ anzusehen (welches wirklichmerkwürdig ist und sich für einen Neuling ohne Regeln abspielt). Andere besuchten Freizeitparks oder fuhren mit ihrer Familie für ein paar Tage in den Urlaub.
Umso schwerer fiel es dadurch den meisten allerdings, der Familie Lebewohl zu sagen und zu hoffen, dass man sich irgendwann mal wieder sehen würde.Nach dem Abschied und einem kurzen Flug erreichten wir Sydney, wo wir noch eine Woche verbrachten, bevor es wieder in Richtung Heimat ging. Hier hieß es sich selbst zu versorgen, die Stadt kennen zu lernen und möglichst noch ein paar Geschenke für Familie und Freunde zu besorgen, was nicht ganz gelang, denn Sydney ist eine riesige Stadt und hat leider keine Straßenbahn, weshalb es uns etwas schwerfiel, alles in den wenigen Tagen zu erreichen.Und auch Australien war wohl traurig, dass wir bald wieder gehen, denn es regnete sehr viel und einige Ausflüge fielen so buchstäblich ins Wasser. Aber auch die letzte Woche in Sydney war unglaublich und die Erfahrungen, die man auf so einem Austausch sammeln kann sind wirklich jedem zu empfehlen. Das Opernhaus live zu sehen, über die Harbour Bridge zu gehen, zwischen den vielen Hochhäusern entlang zu laufen und sogar der Subway um die Ecke waren eine neue Erfahrung, denn auf Englisch ein Sandwich zu bestellen, ist nicht immer ganz leicht. Nach diesem sehr schönen Monat waren wir dennoch auch froh, unsere Familien und Freunde wiederzusehen.

Zum Schluss lässt sich sagen, und ich glaube damit spreche ich jedem, der an dem Austausch teilgenommen hat, aus dem Herzen:

Australien ist absolut liebenswert!

 

"We came from a land down
under“ - Our visit to Germany

In September 2011 our group of ten exchange students stayed in Germany for four weeks after flying 23 hour from Australia. We have seen many places which we enjoyed such as Berlin, Frankfurt, Darmstadt and Heidelberg.
Our first impressions of the towns such as Jugenheim and Alsbach were that the buildings and houses are a lot older, as well as the gardens are much greener, unlike Australia. Many more people travel using bikes and walk places because everything is a lot closer by.
We really like the school, because it´s much smaller and neater than ours, as well as there are not as many students, so it´s a bit quieter.
We have tried lots of German food, but our favorite has been “Leberkäse” ever since we were taken to the local supermarket in Alsbach. Even though the food is great, the water tastes very different.
As a group, we travelled to Berlin for four days, where we stayed in a youth hostel. We went sightseeing and visited the Reichstag, Brandenburger Gate, Checkpoint Charlie and the Berlin Wall. We also went shopping, with our favorite store being H&M. The scenery has been one of our favorite things in Germany as everything is so historic and picturesque. With the school, we visited Wiesbaden, Hessenpark, Darmstadt and the Kletterwald (climbing park).
We have all loved coming to Germany and meeting new people, trying new foods and sightseeing.

Thank you to all the teachers, students and host families who have made our trip so successful and fun!

See you soon!

The Australian Exchange Group

Impressum Entwicklung und Umsetzung: Computer Development & Consulting