Melisounds 2018

Datum: 
Freitag, 4. Mai 2018
13. MELISOUNDS   „BLACK&WHITE“
Unser musikalischer Abend an der Melibokusschule Alsbach-Hähnlein
Am 4. 5. 2018 um 18.00 Uhr war es endlich soweit. Die Anspannung war groß. Bereits um 17.00 Uhr waren die ersten Zuschauer eingetroffen. Der Soundcheck lief und die Bühne für unsere Schülerinnen und Schüler war vorbereitet.
Die diesjährige Vorstellung unserer Künstler konnte starten.
Schulleiter Mathias Volkart eröffnete den „Melisounds“ Veranstaltung. Schon zum 13. Mal hatte Musiklehrerin Nela Jaronicki mit ihrem Team, mit großer Vorbereitung einen musikalischen Abend geplant.
Breits vor den Osterferien fand die Auswahl der Schülerinnen und Schüler in einem kleinen Casting statt. Ausgewählt wurden Stücke, die zum diesjährigen Thema „Black&White“ passen. In Bezug zur Verleihung des Titels „Schule mit Courage Schule ohne Rassismus“ wurde dieses Thema auf die Musik übertragen. Es wurden Stücke ausgewählt, in denen die Gleichheit der Menschen weltweit, egal welcher Hautfarbe und Religion oder Nation sie angehören, Thema sind.
Starten durfte die Trommel-AG der 5. und 6. Klassen mit ihren Djemben und Congas.
Danach folgten die jüngsten Solisten: Lily Bluebell Flowers am Flügel, mit dem Stück Red River Valley, einem traditionellem Lied aus Nordamerika. Sie spielt seit 4 ½ Jahren Klavier.Und ebenfalls aus der 5. Klasse Marel van der Heyden mit ihrer Flöte und in Begleitung von Musiklehrer Andreas Moschner am Flügel. Sie interpretierte ein anonymes Stück aus dem 17. Jahrhundert.
Es folgten am Flügel Philipp Klipstein und mit Gesang Milena Jockel aus der 8. Klasse, mit dem Titel „Titanium“ von Sia & David Guetta. Philipp spielt seit 5 Jahren Klavier. Beide besuchen die Musikwerkstatt in Seeheim.
Als nächstes folgte ein Duett, das bei der Abschlussfeier im letzten Jahr Premiere hatte. Alle waren auf die beiden Interpreten gespannt. Hayat Koc und Noah Medo interpretierten den bekannten Song „All of me“ von John Legend. Der Beifall belohnte sie für die Stunden des Übens. Das Publikum, aus Eltern, Geschwistern, Bekannten, Mitschülerinnen und Mitschülern sowie Lehrerinnen und Lehrern der Melibokusschule, war von allen Interpreten begeistert.
Nun folgte für mich etwas Besonderes: Peter Paletta aus der 6. Klasse sang mit seiner klaren Knabenstimme das Lied „We are the world“ von Michael Jackson &Lionel Richie. Seine Gesangsstunden bei Jose´ Wolf wurden mit viel Beifall belohnt.
Schülerinnen und Schüler der Tanzgruppe „Bewegte Pause“ unter Leitung von Claudia Götz, mit einer Choreografie zum Song „Kein Platz für Rassismus“, brachte das Publikum in Bewegung. Diese Tanzgruppe trifft sich in unserer Mittagspause einmal in der Woche und ist aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 9 zusammengesetzt.
Die Chor-AG der 5. und 6. Klassen unter Leitung von Andreas Moschner und mit Begleitung am Flügel von Nela Jaronicki sangen das Stück „Kinder, Kinder“ passend zu unserem Thema, dass wir alle Menschen dieser Erde sind.
Mit dem Song „Black&White von Michael Jackson zeigten unsere Musiklehrkräfte ihre Vielfältigkeit.
Nach der Pause und dem Umbau der Bühne konnte unserer Schulband mit zwei Songs ihre erfolgreiche Probenarbeit mit Nils Spruth und Derek Reckziegel vorstellen. Die Titel „Wonderwall“ von Oasis und „Radioactiv“ von Imagine Dragons wurden gesanglich von Laura Plößer und Katharina Meinhardt interpretiert. Begleitet wurden sie von Steffen Rieß am Schlagzeug, Bastian Rieß an der E-Gitarre, Felix Meyer am Flügel, Florian Keil am E-Bass und Nils Spruth.
Noah Medo aus der 10. Klasse konnte nun als Solist mit „Like this“ von Shawn Mendes auf die Bühne. Die Smart-Phones der Mädel wurden gezückt und seine Interpretation mit viel Beifall belohnt.
Natürlich wollten auch die Musiklehrkräfte einen gemeinsamen Auftritt. Sie interpretierten mit Gesang und Begleitung von John Lennon „Imagine“ und „Ebony and Ivory“ von Paul Mc Cartney.
Der letzte Höhepunkt war, wie in jedem Jahr der, Chor vieler Lehrkräfte der Melibokusschule. „People are People“ von Martin L. Gore (Depeche Mode) erklang zum Abschluss. Alle Zuschauer waren aufgerufen diesen Song mitzusingen. Die Choreografie, die die Lehrerinnen und Lehrer einstudiert hatten, zeigte, dass auch in ihnen eine musikalische Ader fließt.
Die 13. Melisounds moderierten Leonie Öhlenschläger und David Kampen aus der 9. Klasse. 
Wir danken allen teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, den beteiligten Lehrkräften Michael Brandis, Derek Reckziegel, Andreas Moschner, Nils Spruth, aber vor allem Nela Jaronicki für die Organisation, dem Förderverein für die Pausenversorgung mit Getränken und einem Imbiss.
Vielen Dank geht auch an den Hausmeister, den Reinigungskräften und allen Kolleginnen und Kollegen im Hintergrund und den Musiklehrerinnen und Musiklehrern die außerhalb der Schule mit Kindern und Jugendliche arbeiten.
Am Ende dieser Veranstaltung erhielt die Musikfachschaft durch die Spenden der Zuhörerinnen und Zuhörer eine stattliche finanzielle Unterstützung. Vielen Dank für ihren Beitrag in der Spendenkasse 
Christine Kummer

 

Impressum Entwicklung und Umsetzung: Computer Development & Consulting